kinesiologie

Brain Gym, die pädagogische Kinesiologie

Hier ist die Bewegung auf kognitiver, mentaler Ebene. Es handelt sich um das Denken, die Denkmuster, das Lernen, das Gedächtnis, die Konzentration, das Lesen und Schreiben, die Glaubenssätze, die Koordination von Bewegungsabläufen, etc.

Übungen und diverse Techniken werden eingesetzt um die Lernfähigkeit optimal zu unterstützen.

Dieser Teil, auch „Educational Kinesiologie“ genannt, wurde von Dr. Paul Dennison und seiner Frau Gail entwickelt. Bei ihrer Arbeit mit Kinder und Erwachsene fanden sie heraus, dass Lernprobleme vor allem auf eine gestörte Energiebalance im Körper zurückzuführen ist. Und, dass diese Blockaden sich mit bestimmten Übungen und Techniken auflösen liesen. Für Paul Dennison war es klar, dass Bewegung und Lernen zusammen gehören. Ein Lernen ohne Bewegung ist nicht möglich. Bewegung fördert, dass neue Synapsen im Gehirn entstehen.

Eine Blockade (z.B. eine bevorstehende Klassenarbeit/Klausur/ Präsentation) bedeutet Stress für den Körper, was die Meridianenergie in ihren Fluss hindern kann. Dies beeinflusst unser Denken, auch wenn das Wissen in uns gespeichert ist kann es nicht wie gewünscht abgerufen werden. Es gilt herauszufinden, was den Körper stresst um die Lernfähigkeit wieder herzustellen.

Lernblockaden zeigen sich z.B. durch:

  • Schulängste
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Lese- Rechtschreib Schwäche, etc.

Ich freue mich Sie persönlich kennen zu lernen:             ☎ 069 - 3639 5343           ✉ INFO@GABRIELE-VARGAS.DE

Mitgliedschaften

vfp evfk